This post is also available in: Italiano

GEMEINDEN

Unser gegenwärtiges Wirtschaftssystem “arbeitet verkehrt”. Geld ist eher zum Selbstzweck geworden als ein Mittel für das, was wirklich zählt: ein gutes Leben für alle”.

[Christian Felber, Mitbegründer der GWÖ]

Wozu die Gemeinwohlbilanz für GEMEINDEN

Die Gemeinwohlbilanz (GWB) für Gemeinden ist ein konkretes Instrument, welches den Verwaltungen zur Verfügung steht:

  • Um kontinuierlich die Ausrichtung ihrer Aktivitäten auf die Verfolgung des kollektiven Interesses durch eine Bewertung ihres Beitrags zum Gemeinwohl in den Beziehungen zu 5 Kategorien von Interessengruppen (Lieferanten, Finanziers, Mitarbeiter, Bürger und Territorium, Umwelt und zukünftige Generationen) überwachen. Die Gemeindeverwaltung bewertet die Qualität der Anwendung der 5 Grundwerte in der Beziehung zu allen Interessengruppen.
  • Um Transparenz und Rechenschaftspflicht zu erreichen gegenüber den Bürgern des Territoriums in Bezug auf die wirksame Verfolgung des kollektiven Interesses und die Auswirkungen der getroffenen Entscheidungen und Maßnahmen auf das Gemeinwohl.

Was ist eine Gemeinwohlbilanz für GEMEINDEN

Die Gemeinwohlbilanz besteht aus:

  • der ein externes AuditEinem geschriebenen Bericht
  • Ein Selbstbewertungsprozess, der zur Vergabe einer Punktezahl führt, die den Grad des Beitrags zum Gemeinwohl darstellt
  • Eine Validierung der Selbstbewertung durch ein Peer-Assessment oder ein externes Audit

Die Erstellung einer Gemeinwohlbilanz macht deutlich, wie jedes Kriterium von der Gemeindeverwaltung in ihrer Beziehung zu den einzelnen Interessengruppen gelebt wird, welches Verbesserungspotenzial besteht und welche Themen in einer systemischen Strategie weiter entwickelt werden könnten

Nach der Validierung kann die Gemeinwohlbilanz veröffentlicht werden.

Die Gemeinwohl-Matrix für die GEMEINDEN

Die Gemeinwohl-Matrix ist das Herzstück, der Ausgangspunkt und die Richtschnur für die Erstellung der Gemeinwohlbilanz einer Gemeinde

Die Matrix besteht aus 17 Themen, die das Ergebnis der Interaktion zwischen den 5 Werten und den 5 Berührungsgruppen sind.

Die Beurteilung einer Gemeinde anhand der Themen der Matrix ermöglicht eine systematische Erfassung, welche ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Werte für alle Berührungsgruppen in einer Gemeinde geschaffen werden

Laden Sie Matrix 2.0 für Gemeinden hier! Herunter

Das Handbuch für die Gemeinden

Das Handbuch zur Gemeinwohlbilanz für Gemeinden ist das Instrument, das die Erstellung des Berichts und die Selbstbewertung des Beitrags einer Gemeinde zum Gemeinwohl begleitet.

Das Handbuch enthält:

  • Ausführliche Beschreibungen der einzelnen Themen und Aspekte
  • Die Merkmale des Gemeinwohls für jedes Thema
  • Fragenkatalog zur Einleitung einer Reflexion innerhalb der Gemeinde
  • Eine Liste von Indikatoren für jeden Aspekt
  • Die Ebenen zur Selbstbewertung  für alle Aspekte

Die neue Version Handbuches 2.0 für Gemeinden wird in Kürze hier zum Herunterladen zur Verfügung stehen.

CONTATTACI!

Für weitere Informationen über die Gemeinwohlbilanz für Gemeinden oder um einen Bilanzierungsprozess mit Unterstützung eines GWÖ-Beraters zu starten, kontaktieren Sie uns unter:
comuni@febc.eu (per i Comuni italiani in lingua italiana)

gemeinden@febc.eu (für italienische Gemeinden in deutscher Sprache)

DIE GEMEINDEN PIONIERE IN ITALIEN

Gemeinden Laces
Gemeinde der Laces
Referenzjahr 2013
Basis: Geschäftsmatrix
Regionalgruppe GWO: Südtirol
Gemeinden Malles

Gemeinde der Malles
Referenzjahr 2013
Basis: Geschäftsmatrix
Regionalgruppe GWO: Südtirol

Gemeinde Lasa

Gemeinde der Lasa

Referenzjahr 2013
Basis: Geschäftsmatrix
Regionalgruppe GWO: Südtirol

Gemeinde Silandro

Gemeinde der Silandro
Referenzjahr 2013
Basis: Geschäftsmatrix
Regionalgruppe GWO: Südtirol

 

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial